Du betrachtest gerade Sichten… und erstes Entkernen

Sichten… und erstes Entkernen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:15. April 2016
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Heute darf Fiona ran 😉

Nun steht er endlich in der Halle, also gleich mal einen Samstagnachmittag ausgenutzt und losgelegt. Zuerst einmal alles rausgerĂ€umt und geschaut, welche Überraschungen der Sgt. Kone fĂŒr uns bereithĂ€lt. Beim genaueren Hinsehen kam sogar die ein oder andere angenehme Überraschung zutage: der Sergeant hat zum Beispiel schon zwei Drehsitze, die wir ansonsten selbst noch nachgerĂŒstet hĂ€tten!

Im Innenbereich hat Fiona den kompletten Ausbau „Marke Eigenbau“ abmontiert und auch die Seitenverkleidungen entfernt. Leer sieht der Bulli gleich viel besser aus.

Mal abgesehen davon, dass es mit -5 Grad schweinkalt war, war es ein sehr schöner und erfolgreicher Samstag. 

Das alte Radio, welches der TÜV PrĂŒfer, den wir mal prophylaktische nach einem H-Kennzeichen gefragt haben als nicht zeitgenössisch empfand, haben wir gleich mal ausgebaut. Zumindest was davon ĂŒbrig war
 das flog mir gerade so entgegen.

Übrigens
 der gleiche PrĂŒfer meinte: „Ohne RĂŒckbank gibt es kein H-Kennzeichen. Die fehlt!“
. Ă€hm, nein…der Transporter hatte nie eine
.

Noch eine Überraschung war die Originalkennung der Bundeswehr unter der Serviceklappe:

ANTI-FRZ
0-10-89

Nach unserer Recherche war der Sergeant bei der Panzerabwehr. 

Fiona machte sich dann gleich daran den ganzen Innenraum auszubauen. Schön jede Schraube in ein TĂŒtchen und markieren. Die Seitenverkleidung wurde als Vorlage erhalten und beschriftet, damit wir wissen was wo war. Die neue Verkleidung soll dann mal mit der CNC oder dem CO2 Cutter geschnitten werden. 

Die Abdeckung der Zusatzheizung war leider defekt, also gleich eine Neue besorgt. Das Armaturenbrett und die Sitze haben auch schon gelitten, also mache ich mich mal auf die Suche…  

Schreibe einen Kommentar